ZUVERLÄSSIG UND SICHER:
FREQUENZBAUTEILE UND
BATTERIELÖSUNGEN VON JAUCH

JAUCH-BLOG

Rhythmus und Energie - die Kräfte, die die Welt bewegen und vorantreiben. Unsere Welt bei Jauch wird ganz besonders von diesen Impulsen geprägt. Denn Frequenzbauteile und Batterielösungen bestimmen unseren Alltag und geben bei uns täglich den Takt und die Energie vor. Darüber hinaus sind es aber vor allem unsere Mitarbeiter, die Jauch zu einem ganz besonderem Unternehmen machen. 

In unserem Blog nehmen wir Sie mit auf eine Reise über unsere Produkte, Mitarbeiter und die Jauch-Unternehmenskultur und geben Ihnen spannende Einblicke hinter die Kulissen der Jauch-Gruppe. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Dialog zu treten!

Produktmanagerin Leonie Weißer und Ingenieur Mathias Laskus schauen sich eine Leiterplatte genau an. Im Hintergrund sind ein Bildschirm und ein Oszilloskop zu sehen.

Internet of Things – schon seit ein paar Jahren ist dieses Buzzword unser ständiger Wegbegleiter. Geräte, die der „IoT-Welt“ angehören, können drahtlos miteinander kommunizieren. Das ist meist mithilfe der gängigen Standards wie WiFi, Bluetooth, Zigbee oder 5G möglich. Das Internet der Dinge verändert auch die Anforderungen an Geräte. Jedes Smartphone ist heutzutage ein Verbindungsknoten zu

CAD Zeichnung der Bodeneinheit für das Steasy Batteriepack

Vor kurzem gab es auf diesem Blog einen Beitrag zu unserem 3D-Drucker, der im Muster- und Prototypenbau zum Einsatz kommt. Durch den 3D-Drucker profitieren sowohl wir als auch unsere Kunden von der Schnelligkeit und Flexibilität, die in verschiedenen Prozessschritten zum Einsatz kommen. So auch das Start-Up Steasy®: für den Rütteltest, der Teil des UN 38.3

Header Langzeitalterung von Quarzen

Jede Anwendung verfügt über ein Toleranzbudget in Bezug auf die Frequenzabweichung. Das muss auch im ungünstigsten Fall eingehalten werden, damit die Anwendung funktioniert. Entwickler müssen daher alle Faktoren kennen, die zu Frequenzabweichungen führen können. Die Summe aller Worst-Case Szenarien dieser Faktoren darf die Grenzen der Anwendung nicht überschreiten. Mögliche Ursachen für die Frequenzabweichungen einer Quarz-Resonanzfrequenz

Header 3D-Drucker

Eine neue Maschine verstärkt unseren Muster- und Prototypenbau in Villingen-Schwenningen – wobei das Wort „Maschine“ vielleicht etwas zu hoch greift 😊. Es handelt sich um einen 3D-Drucker. Dadurch ergeben sich einige Vorteile: Sowohl unsere Kunden als auch intern profitieren wir nun von mehr Schnelligkeit und Flexibilität, wenn es um die Herstellung von Prototypen und Vorrichtungen

Header: Ein Batteriepack für XSPECTER

Im Oktober gegründet – ein halbes Jahr später auf dem Markt: das Start-Up XSPECTER hat das mit dem T-CROW XRII geschafft. Hinter dieser futuristischen Produkt-Beschreibung verbirgt sich ein besonderes Kamerastativ für Wärmebild- und Nachtsichtkameras. Das Produkt: Ein steuerbares Stativ aus dem 3D-Drucker Bei dem T-CROW XRII handelt es sich um ein steuerbares Kamerastativ, welches mithilfe

Header Beitrag CE-Kennzeichen

Bei der Entwicklung von Batterie-Packs wird der Fokus oftmals nur auf die technische Entwicklung gelegt. Das allein greift jedoch zu kurz. Schließlich benötigen neue Batterien verschiedene Zertifizierungen, damit sie rechtskonform auf den Markt gebracht werden können. Weltweit existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Regularien und Vorschriften über das Inverkehrbringen von Lithium-Batteriepacks. Neben dem UN38.3 Transporttest, der Pflichtprogramm

Header Die letzten Schritte im Quarz Herstellungsprozess

In den Beiträgen Frag die Produktmanagerin: werden immer noch richtige Bergkristalle zur Produktion von Schwingquarzen verwendet? und Quarz-Herstellungsprozess: vom Quarzblock bis zum Quarzblank haben wir uns bereits näher angeschaut, wie die ersten Schritte der Quarzproduktion ablaufen, aus welchem Material die Quarzblättchen bestehen und welche Schritte notwendig sind, dass aus einem Quarzblock ein Quarz-Blank mit einer

Header IEC Zertifizierung

Die Standards der International Electrotechnical Commission (IEC) zählen zu den wichtigsten Normengruppen für die Zertifizierung und Sicherheit von Elektronikprodukten. Sie umfassen sowohl Zellen als auch Batterien und erstrecken sich über Primärzellen, Sekundärzellen, Batterie-Packs und Batterien für tragbare Geräte. Neben den Anforderungen an die Geräte und zentralen Regeln für die Batterie-Industrie, definiert die IEC auch die

CAD Zeichnung der Bodeneinheit für das Steasy Batteriepack

Vor kurzem gab es auf diesem Blog einen Beitrag zu unserem 3D-Drucker, der im Muster- und Prototypenbau zum Einsatz kommt. Durch den 3D-Drucker profitieren sowohl wir als auch unsere Kunden von der Schnelligkeit und Flexibilität, die in verschiedenen Prozessschritten zum Einsatz kommen. So auch das Start-Up Steasy®: für den Rütteltest, der Teil des UN 38.3

Header: Ein Batteriepack für XSPECTER

Im Oktober gegründet – ein halbes Jahr später auf dem Markt: das Start-Up XSPECTER hat das mit dem T-CROW XRII geschafft. Hinter dieser futuristischen Produkt-Beschreibung verbirgt sich ein besonderes Kamerastativ für Wärmebild- und Nachtsichtkameras. Das Produkt: Ein steuerbares Stativ aus dem 3D-Drucker Bei dem T-CROW XRII handelt es sich um ein steuerbares Kamerastativ, welches mithilfe

Header Beitrag CE-Kennzeichen

Bei der Entwicklung von Batterie-Packs wird der Fokus oftmals nur auf die technische Entwicklung gelegt. Das allein greift jedoch zu kurz. Schließlich benötigen neue Batterien verschiedene Zertifizierungen, damit sie rechtskonform auf den Markt gebracht werden können. Weltweit existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Regularien und Vorschriften über das Inverkehrbringen von Lithium-Batteriepacks. Neben dem UN38.3 Transporttest, der Pflichtprogramm

Header IEC Zertifizierung

Die Standards der International Electrotechnical Commission (IEC) zählen zu den wichtigsten Normengruppen für die Zertifizierung und Sicherheit von Elektronikprodukten. Sie umfassen sowohl Zellen als auch Batterien und erstrecken sich über Primärzellen, Sekundärzellen, Batterie-Packs und Batterien für tragbare Geräte. Neben den Anforderungen an die Geräte und zentralen Regeln für die Batterie-Industrie, definiert die IEC auch die

Headerbild "Die Zertifizierung nach UL - Der Schlüssel zum US-markt"

Die Maßstäbe auf dem nordamerikanischen Markt setzen die Underwriter Laboratories (UL). Die UL ist ein unabhängiges US-amerikanisches Privatunternehmen, eines der ältesten Prüfinstitute der Welt, das 1903 den ersten Standard veröffentlicht hat. Im Unterschied zu dem IEC/CB-Verfahren, das kein Prüfsiegel verwendet, gibt es bei UL ein Prüfzeichen und eine Datenbank bei UL (UL Product iQ). Hier

Headerbild für den UN 38.3 Transporttest

Es gibt verschiedene Zertifizierungen, die im Umgang mit Batterien relevant sind. Dazu gehört einerseits der UN38.3 Transporttest, der die Transportsicherheit von Lithium-Batterien betrifft. Dieser Test ist ein Muss, sobald Batterien versandt werden. Andererseits gibt es Zertifizierungen, die zwar nicht zum Pflichtprogramm gehören, allerdings die Sicherheit von Batterien bestätigen. Dazu zählen zum Beispiel die Zertifizierungen nach

Headerbild: Einblicke in den Alltag eines Projektmanager

Im Consumer-Bereich ist die Entscheidung für die passende Batterie schnell getroffen. So gibt es Standard-Batterien, für welche die Consumer-Anwendungen ausgelegt sind. Im Industrie- oder Medizintechnikbereich sieht es anders aus. Für diese Anwendungen eignen sich die „Batterien von der Stange“ oft nicht. Besondere Anforderungen an Sicherheit oder Bauraum müssen erfüllt sein. Die Lösung: individuell entwickelte Batterien.

Titelbild: Frag den Doktor der Chemie: Was ist der Unterschied zwischen einem Protection Circuit Module und einem Battery Management System?

Bei der Entwicklung von Batterie-Packs stellt sich die Frage, mit welchem Sicherheitssystem das Pack ausgestattet werden soll. Reicht ein Protection Circuit Module (PCM)? Oder sollte doch lieber ein Batterie Management System (BMS) integriert werden? Wodurch unterscheiden sich die Mechanismen? Und welche Vorteile und Funktionen bietet welcher Schutzmechanismus? Die Antwort lautet auch hier wie so oft:

Produktmanagerin Leonie Weißer und Ingenieur Mathias Laskus schauen sich eine Leiterplatte genau an. Im Hintergrund sind ein Bildschirm und ein Oszilloskop zu sehen.

Internet of Things – schon seit ein paar Jahren ist dieses Buzzword unser ständiger Wegbegleiter. Geräte, die der „IoT-Welt“ angehören, können drahtlos miteinander kommunizieren. Das ist meist mithilfe der gängigen Standards wie WiFi, Bluetooth, Zigbee oder 5G möglich. Das Internet der Dinge verändert auch die Anforderungen an Geräte. Jedes Smartphone ist heutzutage ein Verbindungsknoten zu

Header Langzeitalterung von Quarzen

Jede Anwendung verfügt über ein Toleranzbudget in Bezug auf die Frequenzabweichung. Das muss auch im ungünstigsten Fall eingehalten werden, damit die Anwendung funktioniert. Entwickler müssen daher alle Faktoren kennen, die zu Frequenzabweichungen führen können. Die Summe aller Worst-Case Szenarien dieser Faktoren darf die Grenzen der Anwendung nicht überschreiten. Mögliche Ursachen für die Frequenzabweichungen einer Quarz-Resonanzfrequenz

Header Die letzten Schritte im Quarz Herstellungsprozess

In den Beiträgen Frag die Produktmanagerin: werden immer noch richtige Bergkristalle zur Produktion von Schwingquarzen verwendet? und Quarz-Herstellungsprozess: vom Quarzblock bis zum Quarzblank haben wir uns bereits näher angeschaut, wie die ersten Schritte der Quarzproduktion ablaufen, aus welchem Material die Quarzblättchen bestehen und welche Schritte notwendig sind, dass aus einem Quarzblock ein Quarz-Blank mit einer

Header Quarzherstellungsprozess

Der vorige Blogbeitrag Frag die Produktmanagerin: werden immer noch richtige Bergkristalle zur Produktion von Schwingquarzen verwendet?  behandelte die ersten Schritte in der Produktion der kleinen Taktgeber. Quarze werden in Autoklaven künstlich bis zu einem Gewicht von mehreren Kilos herangezüchtet. Von hier aus sind wir also noch ein paar Produktionsschritte von den winzigen Bauteilen entfernt, die

Titelbild - werden noch richtige Bergkristalle verwendet

SiO2 – das ist die chemische Bezeichnung des Basismaterials für die Produktion von Schwingquarzen. Daraus geht hervor, dass Quarze aus zwei Elementen bestehen: Silizium und Sauerstoff. Wir finden SiO2 in seiner kristallinen Form auch in der freien Natur: als Bergkristall. Hier stellt sich die Frage: Werden zur Produktion von Schwingquarzen heute noch Bergkristalle genutzt? Werfen

Header - Miniaturisierung von Quarzen ein Interview

Das Thema der Bauteilverknappung ist allgegenwärtig. Nahezu jedes elektronische Bauteil ist mittlerweile davon betroffen. Die Gründe? Sie sind vielfältig. So gehören unter anderem Lieferprobleme und damit die Verfügbarkeit der Bauteile, aber auch als Resultat der Digitalisierung die angestiegene Anzahl an Endprodukten und dadurch eine erhöhte Nachfrage dazu. Auch für das Jahr 2022 ist kaum eine

Header - wie temperaturempfindlich sind Quarze?

Weihnachten ohne Quarze ist heutzutage unvorstellbar! Warum? Schon die modernen Schaltuhren für die Außenbeleuchtung benötigen einen Quarz, um eine genaue Zeitbasis zu haben. Aber auch eine Vielzahl unserer Geschenke basiert auf modernster Elektronik. Handys, Smartwatches, PC`s – sie alle benötigen hochgenaue Taktgeber, um miteinander kommunizieren zu können. Ohne diese Kommunikation ist ihr Nutzen stark eingeschränkt,

Frag den Ingenieur: Was ist die Gemeinsamkeit zwischen einer Quarzscheibe und einem Kissen?

Kennen Sie schon die Gemeinsamkeit zwischen einer Quarzscheibe und einem Kissen? Genau! Beide haben dieselbe Form. Das Anfasen der Quarzenden im Produktionsprozess, auch „Trommeln“ bzw. „Bevelling“ oder „Contouring“ genannt, führt zu der charakteristischen Linsenform der Quarzblanks. „Dieses Vorgehen wird vor allem bei ‚dickeren‘ Blanks eingesetzt, welche im tiefen Frequenzbereich, also bei etwa 8 – 20

Header 3D-Drucker

Eine neue Maschine verstärkt unseren Muster- und Prototypenbau in Villingen-Schwenningen – wobei das Wort „Maschine“ vielleicht etwas zu hoch greift 😊. Es handelt sich um einen 3D-Drucker. Dadurch ergeben sich einige Vorteile: Sowohl unsere Kunden als auch intern profitieren wir nun von mehr Schnelligkeit und Flexibilität, wenn es um die Herstellung von Prototypen und Vorrichtungen

Logo Jauch Academy

Im Frühjahr 2019 fand sie statt: das erste Seminar der Battery Academy, wie unser Schulungsangebot zu Beginn hieß. Vor Ort in Villingen-Schwenningen wurden die ersten Seminare zu Technologie, Zertifizierungen und den Transportstandards von Lithium-Batterien durchgeführt. „Die Batterie-Technologie ist ein beratungsintensives Feld. Unsere Kunden wollten vermehrt Wissen und Verständnis in diesem Bereich aufbauen. Wir haben es

Das Thema Weiterentwicklung hat bei Jauch einen hohen Stellenwert. Nicht nur im Hinblick auf unsere Produkte und Service-Angebote, sondern auch intern arbeiten wir kontinuierlich daran. So haben wir in den letzten Monaten unter anderem die Abteilung Logistics (Wareneingang, Lager und Versand) weiterentwickelt und neue Arbeitsweisen bzw. Prozesse umgesetzt. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen, liebe

Porträtfoto Thomas Jauch

Mit frequenzgebenden Produkten ist die Jauch-Gruppe groß geworden, schon früh erfolgte der Einstieg in die Batterietechnik – beides zukunftsträchtige Wachstumsfelder. »Zum 65. Firmengeburtstag stehen die Zeichen weiter auf Expansion«, freut sich Geschäftsführer Thomas Jauch. Vor 65 Jahren hatte Herbert Christian Jauch eine Idee: Denn vor seiner Haustür im Schwarzwald und auch in der Gegend um

Jauch-Mitarbeiter in Form einer 65 aufgestellt

Jauch feiert 65. Geburtstag

65 Jahre Jauch – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Anlässlich unseres Firmen-Jubiläums veranstalteten wir am vergangenen Wochenende eine kleine Feier an unserem Hauptsitz in Villingen-Schwenningen. Rund 200 Gäste – aktuelle und ehemalige Jauch-Mitarbeiter mit ihren Familien – wollten sich das nicht entgehen lassen. Nach der Begrüßung durch Geschäftsleitungs-Mitglied Detlev Seiler begann auch schon

Quartfertigung am Jauch-Hauptsitz in Villingen-Schwenningen

Wie vieles, was im Schwarzwald seine Wurzeln hat, beginnt auch die Erfolgsgeschichte von Jauch Quartz mit Uhren: Einer der großen Renner in den 1950er-Jahren waren neben Armbanduhren und Standuhren auch Wecker mit Metallgehäuse. Denn das Wirtschaftswunder wollte natürlich niemand verschlafen und diese Wecker, etwa noch auf einen Porzellanteller gestellt, waren auf keinen Fall zu überhören.

Das Jauch-Team beim Villinger Stadtlauf 2019

Bereits zum 14. Mal fand in diesem Jahr der Villinger Stadtlauf statt. Knapp 2600 Läuferinnen und Läufer tummelten sich am vergangenen Sonntag auf der insgesamt 2,3 Kilometer langen Runde durch die Villinger Altstadt. Auch Jauch war mit 14 Läufern am Start, die bei optimalem Laufwetter fleißig ihre Runden drehten. Beflügelt von den Anfeuerungen und der

Das Lager der Jauch Quartz GmvH in Villingen-Schwenningen

Etwa 24 Millionen Quarze, Oszillatoren und MEMS lagern am Jauch-Hauptsitz in Villingen-Schwenningen. Damit verfügt der Mittelständler aus dem Schwarzwald über eines der europaweit größten Lager für frequenzgebende Bauteile. Der große Vorteil dieser hohen Lagerkapazität ist Schnelligkeit. Denn egal welches Bauteil aus Jauchs breitem Portfolio Kunden benötigen, oftmals liegt es bereits auf Lager. Von der Bestellung

VERPASSEN SIE NICHTS MEHR UND
FOLGEN SIE UNS AUF SOCIAL MEDIA!

IHRE JAUCH-SPEZIALISTEN UNTERSTÜTZEN SIE GERNE!

TELEFON

Frequenzgebende Bauteile: 0049 77 20 / 9 45-322
Batterie-Technologie: 0049 77 20 / 9 45-323
Zentrale: 0049 77 20 / 9 45-0

ANSCHRIFT

Jauch Quartz GmbH
In der Lache 24
78056 Villingen-Schwenningen
Germany

OBEN