scroll to top
Product Finder
Lithium-Polymer
Finden Sie hier die passende Lithium-Polymer-Batterie für Ihre Anforderungen.
zum Finder
Quarze & Oszillatoren
Finden Sie hier das passende Frequenzbauteil für Ihre Anforderungen.
zum Finder
Animation abschalten

Höchste Frequenzstabilität für RTC-Bausteine: Neue Oszillatoren von Jauch Quartz

Präzision ist die oberste Tugend von Real Time Clocks (RTCs), die in Laptops, Smartphones und zahlreichen anderen Elektrogeräten für eine genaue Zeitmessung sorgen. Herzstück der RTCs ist in der Regel ein Uhrenquarz, der mit einer Frequenz von genau 32,768 kHz den (Sekunden-)Takt vorgibt.

Speziell für dieses Einsatzgebiet hat Jauch Quartz seine beiden neuen Quarz-Oszillatoren JO22 32,768 kHz und JO32 32,768 kHz entwickelt. Im Vergleich zu klassischen Uhrenquarz-basierten Oszillatoren zeichnen sich diese neuen Jauch-Taktgeber durch eine deutlich höhere Frequenzstabilität aus. Denn anders als vergleichbare Quarz-Oszillatoren, nutzen die neuen Jauch-Oszillatoren ein mit AT-Schnitt gefertigtes Quarzblank anstelle des klassischen Uhrenquarzes in Form einer Stimmgabel.

In einem Temperaturbereich zwischen -20°C und 70°C wird eine Frequenzstabilität von ± 25 ppm erreicht. Im erweiterten Temperaturbereich zwischen -40°C und 85°C sind ± 30 ppm möglich und selbst bei extremer Hitze von bis zu 125°C erzeugen die Oszillatoren verlässlich die gewünschte Frequenz (± 100 ppm).

Genau wie die im vergangenen Jahr eingeführten Oszillatoren JO22 und JO32 für den MHz-Bereich arbeiten auch die neuen Jauch-Taktgeber für 32,768 kHz bei einer variablen Versorgungsspannung zwischen 1,8 Volt und 3,3 Volt sehr zuverlässig. Innerhalb dieser Bandbreite haben Schwankungen in der Betriebsspannung keine negativen Auswirkungen auf die Frequenzstabilität.

Zwei neue 32,768 kHz-Oszillatoren von Jauch

Der JO22 32,768 kHz und der JO32 32,768 kHz verfügen über ein LVCMOS-kompatibles Ausgangssignal, das für den Betrieb von Standard-Logikschaltungen geeignet ist. Dank ihrer ultra-kompakten Miniatur SMD-Gehäuse von nur 2,5 mm x 2,0 mm x 0,8 mm bzw. 3,2 mm x 2,5 mm x 1,0 mm eignen sich die Oszillatoren hervorragend für die Entwicklung von besonders kleinen Leiterplatten und Schaltungen.

Die Oszillatoren sind selbstverständlich zu 100 Prozent bleifrei und sowohl RoHS- als auch REACH-konform. Beide Bauteile verzichten zudem auf die Verwendung von Konfliktmineralien.

1 / 53